Preparing for KostBar

One of the pleasures – although in some moments it seems like a field of pitfalls – is having so many mask characters sitting on the shelves and (figuratively) screaming for more stage time. One of those is the “Troll”. Created as the servant of the Troll Witch in our production of Lurvehette, a Norwegian folktale, the Troll has been itching to be in more productions. Well, he (it?) is getting its wish! We are creating a small 15 minute story revolving around this gruff but amazingly lovable character for the art festival KostBar in our favorite hideaway Almens, Switzerland. We’re having fun creating the Troll’s living room… KostBar is from the 23rd to the 25th of February, centering mostly around the Restaurant Landhuis.

Bildschirmfoto 2018-02-13 um 23.14.49

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Die Seehundfrau im Kammertheater Ewerk Freiburg!

[cml_media_alt id='1526']RAB Seehundfrau Flyer Ewerk 18[/cml_media_alt]

Veröffentlicht unter Termine | Hinterlasse einen Kommentar

zwischen den Jahren…

[cml_media_alt id='1519']RAB-Xmas-Card-2017[/cml_media_alt]

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Um die Welt fuer Weihnachten!

Suchen Sie ein aussergewoehnliches Geschenk fuer Ihre Naechsten, fuer Jemand besonderes?
Schenken Sie doch eine Reise um die Welt!
 ”Um die Welt in 80 Tagen von Theater R.A.B., ein rasantes Steampunk-Abenteuer nach Jules Verne, spielt am 20. und 21. Dezember 2017 jeweils um 20.30 Uhr wieder im Ewerk Studiotheater!
Drei Schauspieler in zwei Dutzend einmalige Charakteren werden Ihnen in zwei kurzweiligen Stunden auf aeusserst unterhaltsame Weise die Welt zeigen!
Veröffentlicht unter Ereignisse/Events, Termine, Theaterproduktionen | Hinterlasse einen Kommentar

“Die Seehundfrau” ‘robbt’ am Südufer Freiburg!

Die Seehundfrau

16., 17. & 18. November 2018 jeweils um 20.00 Uhr

Südufer Ewerk Freiburg

Haslacher Str. 41, 79115 Freiburg im Breisgau

Eintrittspreis: 16,-/10,- erm.  •  KVV: BZ-Kartenservice Freiburg Ticket, Kaiser- Joseph- Straße 229, 79098 Freiburg • +49 (0)761/496 8888, oder www.reservix.de oder http://suedufer-freiburg.de

„Mit dem neuen Stück „Die Seehundfrau“ stellt [Theater R.A.B.] die Kunst, Geschichten durch Bild, Bewegung, Text, Klang und Maskenspiel zu erzählen, erneut eindrucksvoll unter Beweis. (…) Die Darstellung der drei Performer ist durchweg sehr fein und bedarf der konzentrierten Betrachtung. (…) Sehr poetisch, sehr unmittelbar spielen sich die Figuren in die Herzen der Zuschauer.“ Heidi Ossenberg, Badische Zeitung

Aus dem Meer steigen in manchen Nächten die Seehundweibchen an Land, winden sich aus ihrem Fell und tanzen in Menschengestalt auf den Klippen. Ein einsamer Fischer stielt einer der Frauen ihr Fell…

In dieser R.A.B. eigenen Erzählung einer alten Sage aus den nördlichen Regionen Europas wird das Aufeinanderprallen vom Meerwesen und Landwesen unterstrichen durch einen “Tanz der Sprachen”: Das dramatische Geschehen wird mit Maskenspiel, Gebärdensprache, sowie deutscher und englischer Lautsprache gestaltet. Hörende und Gehörlose erfahren das gleiche Erlebnis.

Es spielen Franziska Braegger, Sibylle Gaa und Len Shirts. Regie führte Johanna Thoma.

 

Veröffentlicht unter Ereignisse/Events, Termine, Theaterproduktionen | Hinterlasse einen Kommentar

Paradox im Paradies – Theaterworkshop

[cml_media_alt id='1471']RAB Paradox Ausschreibung Bunt[/cml_media_alt]

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Save the Date!

[cml_media_alt id='1424']Bildschirmfoto 2017-06-20 um 22.30.10[/cml_media_alt]Aus dem Meer steigen in manchen Nächten die Seehundweibchen an Land, winden sich aus ihrem Fell und tanzen in Menschengestalt auf den Klippen im Mondlicht. Ein einsamer Fischer stielt einer der Frauen ihr Fell und macht sie zu seiner Gefährtin. In sieben Jahren, so verspricht er ihr, gibt er ihr das Fell zurück. Ein Kind entsteht aus dieser Vereinigung, dem eine besondere Aufgabe zugedacht ist.

Theater R.A.B. ist vor allem für das Schauspiel mit Masken bekannt, setzt aber je nach Thematik des Stückes andere Stilmittel ein. In “Die Seehundfrau” wird das Aufeinanderprallen vom Meerwesen und Landwesen, von Zuneigung und Missverständnis, von Fremdsein und Anpassung stilistisch unterstrichen durch einen “Tanz der Sprachen”: Das dramatische Geschehen zwischen der Seehundfrau und dem Fischer wird mit Maskenspiel, Gebärdensprache, sowie deutscher und englischer Lautsprache gestaltet.

Franziska Braegger (Spiel) und Len Shirts (Spiel, Masken) haben die Regisseurin Johanna Thoma (Theater HandStand), die Gebärdensprachdolmetscherin / Schauspielerin Sibylle Gaa, und Bernadette Neukirch (Gebärdensprachpoesie) mit ins Boot geholt.  Bühnenbild und Kostüme sind wieder von Werner Klaus und Susanne Kloiber (Um die Welt in 80 Tagen) entworfen und hergestellt worden.

Die Produktion wird unterstützt durch den Landesverband Freier Theater Baden-Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst und dem Kulturamt der Stadt Freiburg.

[cml_media_alt id='424']Bildschirmfoto 2017-06-09 um 18.08.10[/cml_media_alt]

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

In Produktion: Die Seehundfrau

[cml_media_alt id='1398']Bildschirmfoto 2017-03-01 um 18.24.09[/cml_media_alt]

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Happy New Year!

[cml_media_alt id='1392']RAB New Year 2016[/cml_media_alt]

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Um die Welt in Heidelberg und Duisburg

Unser wunderschönes Stück ist wieder zu erleben:

[cml_media_alt id='1352']Heliodrom-Um-die-Welt-3[/cml_media_alt]

Sonntag, 23. Okt um 18.00 Uhr

Heidelberger Theatertage 2016

Karlstorbahnhof (TIKK) Am Karlstor 1, 69117 Heidelberg

Montag, 31. Okt um 19.00 Uhr

Stadttheater Duisburg

Theater Duisburg Foyer III, Opernplatz, 47051 Duisburg

„Mit kreativen, fast surrealistischen Karikaturen gelingt den „Random Acts of Beauty“ ein höchst komödiantischer, unterhaltsamer Theaterabend.“

Dietmar Zimmermann, Theater Pur

„Da zeigt sich das langjährige Ringen mit einer Form von Theater, die es in dieser Qualität heute nur noch selten zu sehen gibt. Es sind Dinge, die dieses wunderbare Spiel, dieses unglaublich gekonnte Jonglieren mit Realitätssplittern ausmachen und von Anfang bis Ende nichts von der ihnen innewohnenden Überzeugungskraft verlieren.“

Walter Hueppi, Schriftsteller

„Ein prallgepackter Geschichtenkoffer voller verspielter Einfälle – unbedingt sehenswert!“

Badische Zeitung

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar